Wählen Sie Ihre Tickets

Schnelleinlass-Tickets: Kolosseum, Forum Romanum und Palatin

Digitale Tickets Schnelleinlass

Schnelleinlass mit praktischem Zeitfenster für Roms drei beliebteste Attraktionen

  • Umgehen Sie die Warteschlangen und begeben Sie sich direkt zur 1. und 2. Ebene des Kolosseums, wo Sie das beeindruckende Bauwerk in all seiner Pracht besichtigen können.
  • Ihre Tickets für das Kolosseum sind zeitlich festgelegt, allerdings können Sie das Forum Romanum und den Palatin am selben oder nächsten Tag besuchen, je nachdem, welche Option Sie gewählt haben.
  • Ermäßigte Eintrittstickets: Besucher mit Schnelleinlass-Tickets können gegen einen Aufpreis von 2 € eine weitere Person unter 18 Jahren mitnehmen.
  • Diese Tickets können nicht storniert, geändert oder verschoben werden.
+ Mehr Anzeigen

Treten Sie in die Spuren der alten Römer und werden Sie Zeuge eines der größten architektonischen Wunder der Welt. Das Kolosseum zieht jedes Jahr über 5 Millionen Besucher an und ist damit eine der beliebtesten Attraktionen Italiens. Das auch als Flavianisches Amphitheater bekannte, ovale Auditorium im Freien diente einst als Bühne für Gladiatoren und öffentliche Schauspiele. Mit 60.000 Sitz- und 10.000 Stehplätzen, die dank der 80 Eingänge alle in wenigen Minuten betreten und verlassen werden konnten, ist das Kolosseum das größte jemals gebaute Amphitheater. Es ist 48 Meter hoch – und damit nur 8 Meter kleiner als der Schiefe Turm von Pisa – und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 24.000 Quadratmetern. Die gewaltige Arena verfügt auch über einen enormen unterirdischen Bau, der als "Hypogäum" bezeichnet wird – ein Ort, an dem laut Historikern Gladiatoren, Gefangene und Tiere gehalten wurden.

Das Kolosseum liegt östlich des Forum Romanum und Palatinhügels. Das Forum galt einst als Epizentrum des gesellschaftlichen Geschehens in Rom, heute beherbergt es wunderschöne Ruinen, die verschiedene Epochen des Lebens in der Stadt repräsentieren. Es ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten der Welt, die den Besuchern einen Eindruck vom Leben der Antike verleiht. Der seit 1.000 v. Chr. bewohnte Palatinhügel ist der älteste Teil der Stadt und war einst die Heimat der Kaiser. Heute ist der Hügel eine friedliche Grünfläche mit wilden Blumen, die ideale Picknickplätze sowie die beste Aussicht auf die Stadt Rom bietet.

Ein Besuch im Kolosseum und seinen Schwesterstätten ist ein faszinierendes sowie magisches Erlebnis, das allerdings auch anstrengend sein kann. Damit Sie Ihre Zeit bestmöglich nutzen und die antike Hauptstadt in vollen Zügen genießen können, ist ein wenig Planung durchaus der Mühe wert. Von Insider-Tipps zur Erkundung der antiken Stätten bis hin zu einem detaillierten Reiseführer mit Vorschlägen für die besten Touren und Ticketpreise – in den folgenden Abschnitten finden Sie alle Informationen, die Sie für Ihr perfektes Erlebnis im Kolosseum brauchen.

Interessante Fakten zum Kolosseum

  • Die Bauarbeiten des Kolosseums dauerten nur 10 Jahre. Der Bau begann im Jahr 70 n. Chr. und wurde 80 n. Chr. durch die Arbeit von über 60.000 jüdischen Sklaven fertiggestellt.
  • Das Kolosseum ist ein elliptisches Gebäude von 189 Metern Länge, 156 Metern Breite, einer Grundfläche von 24.000 Quadratmetern und einer Höhe von über 48 Metern.
  • Es ist das größte Amphitheater der Welt mit über 80 Eingängen und Platz für rund 50.000 Zuschauer.
  • Es gab 36 Falltüren in der Arena, die aufwendige Spezialeffekte möglich machten.
  • Es wird vermutet, dass im Laufe der Jahre, in denen im Kolosseum Kämpfe zwischen Menschen und Tieren ausgetragen wurden, über 500.000 Menschen ihr Leben verloren haben und über eine Million wilde Tiere getötet wurden.
  • Alle alten Römer erhielten bei Veranstaltungen freien Eintritt ins Kolosseum sowie Verpflegung während des gesamten Spektakels.
  • Sowohl Feste als auch Spiele konnten im Kolosseum bis zu 100 Tage dauern.
  • Zur Unterhaltung setzten die alten Römer das Kolosseum manchmal unter Wasser und veranstalteten im Inneren Seeschlachten mit Miniaturschiffen.
  • Die Marmorfassade und einige andere Teile des Kolosseums wurden für den Bau des Petersdoms verwendet.
  • Viele Naturkatastrophen zerstörten den Bau des Kolosseums, doch die Erdbeben von 847 n. Chr. und 1231 n. Chr. verursachten die größten Schäden, die noch heute zu sehen sind.
  • Der ursprüngliche Name des Kolosseums war Flavianisches Amphitheater, benannt nach der flavischen Kaiserdynastie.
  • Roms beliebtestes Monument wurde aus drei Gründen errichtet: als Geschenk an die römischen Bürger von der flavischen Dynastie, um ihre Beliebtheit unter den Bürgern zu steigern; um verschiedene Formen der Unterhaltung zu veranstalten; und um die römische Baukunst vor der Welt zur Schau zu stellen.
  • Das Kolosseum wurde für Gladiatorenkämpfe und öffentliche Schauspiele wie Tierhetzen, simulierte Seeschlachten, Nachstellungen berühmter Schlachten, Hinrichtungen und Dramen genutzt.
  • Während der Eröffnungsspiele des Kolosseums, die im Jahre 80 n. Chr. unter Titus ausgetragen wurden, wurden etwa 9.000 Wildtiere ermordert.
  • Im Jahre 107 n. Chr. soll Kaiser Trajan seine Siege in Dakien mit Wettkämpfen mit 11.000 Tieren und 10.000 Gladiatoren über 123 Tage lang gefeiert haben.
  • Die über Hunderte von Jahren im Kolosseum stattgefundenen Spiele haben schätzungsweise 500.000 Menschen und über einer Million wilden Tieren das Leben gekostet.
  • Die letzten Gladiatorenkämpfe fanden 435 n. Chr. und die letzten Tierhetzen 523 n. Chr. statt. Dies lag vor allem an den Kosten für die Beschaffung von Tieren und Gladiatoren sowie der Instandhaltung der teuren Einrichtung.
  • Mehr als 100.000 Kubikmeter Travertin wurden für die Außenmauer des Kolosseums verwendet, die ohne Mörtel erbaut und von 300 Tonnen Eisenklammern zusammengehalten wurde.
  • Das Kolosseum wurde in der Nähe der Kolossalstatue des Kaisers Nero gebaut, die Teil des Neroparks war. Der heutige Name wurde von der Kolossalstatue abgeleitet.
  • Historische Nachweise belegen, dass 200 Ochsenkarren eingesetzt wurden, um den Marmor zur Baustelle zu transportieren.
  • Für den Bau des Kolosseums wurden insgesamt schätzungsweise 100.000 Kubikmeter Marmor verwendet.
  • Das Kolosseum empfängt jährlich Millionen von Besuchern und ist die berühmteste Touristenattraktion Roms.
  • Trotz seiner brutalen heidnischen Ursprünge wurde das Kolosseum im Laufe der Jahrhunderte von Christen für Gottesdiene genutzt. Doch in den 1870er Jahren wurde während der profanen archäologischen Ausgrabungen, die vom neuen italienischen Staat finanziert wurden, ein großes Kreuz entfernt. Im Jahr 1926 wurde dieses Kreuz von Mussolini in einem zynischen Versuch, die Katholiken zu besänftigen, ersetzt.
  • Gladiatoren galten in der römischen Gesellschaft als ausgestoßene Personen ohne Bürgerrechte und waren im Grunde genommen Sklaven. Sie wurden von den Römern sowohl bewundert als auch geschmäht.
  • Obwohl die römischen Gladiatorenspiele um 432 n. Chr. zu einem Ende kamen, geschah dies nicht aufgrund einer christlichen Verordnung: Es lag vor allem an den Kosten für die Beschaffung von Tieren und Gladiatoren sowie der Instandhaltung der teuren Einrichtung, welche zu dieser Zeit bereits allmählich verfiel.
  • Der Bereich unter dem Kolosseum wurde Hypogäum (unterirdische Anlage) genannt. Das Hypogäum bestand aus einem zweistöckigen unterirdischen Tunnelnetzwerk und 32 Tierställen. Es hatte 80 vertikale Schächte, durch die die Tiere sofortigen Zugang zur Arena erhielten.